starlim//sterner

Zeit ist Geld

Wenn’s mal wieder schneller gehen muss

Wer in der Produktentwicklung arbeitet weiß: Bis ein neues Produkt oder Gerät letztendlich auf dem Markt ist, können schon etliche Monate oder sogar Jahre vergehen. Erspart man sich ein paar Monate Entwicklungszeit kann das eine große Kostenersparnis bedeuten und einen wesentlichen Wettbewerbsvorteil bringen.

Mit der schnellen Herstellung von Silikonteilen beschäftigt sich auch das österreichische Unternehmen starlim//sterner. Es produziert technische Formteile aus Silikon und Mehrkomponententeile im Spritzgussverfahren. Das Unternehmen vereint den Formenbau und die Produktion  unter einem Dach. „Vom Auftrag bis zur Auslieferung unserer Serienprodukte benötigen wir im Normalfall ca. vier bis sechs Monate. Für schnellere Verfahren haben wir zwei Prozesse entwickelt: Rapid Prototyping und Rapid Tooling“, bekräftigt Karl Großalber, Verkaufs- und Marketingleiter der starlim//sterner Gruppe im oberösterreichischen Marchtrenk.


Schnelle Labormuster oder serienähnliche Silikonteile

Bevor ein Produkt in Serie produziert werden kann, muss es diverse Tests bestehen und der Prototyp muss in seiner Anwendung voll funktionsfähig und fehlerfrei sein. Nur dann kann das Produkt für die Massenfertigung freigegeben werden. Deshalb stellen die starlim//sterner Produktentwickler bei sehr komplexen Entwicklungen zusätzlich zu einer Simulation sogenannte „Handmuster“ für Entwicklungstests her. „Handmuster“ oder auch „Labormuster“ sind Prototypen, die zu 100% im Labor in Handarbeit hergestellt werden. Sie dienen dazu, das entwickelte Design sehr schnell am Teil evaluieren zu können und erste Vorabtests in der Entwicklung durchzuführen – vor allem bei sehr komplexen Teilen ist Rapid Prototyping extrem hilfreich. Prototypen können innerhalb von 4-5 Arbeitstagen erstellt werden. Sie sind handgefertigt und aus diesem Grund auf maximal 20 Stück begrenzt. Der Vorteil gegenüber sonst im Rapid Prototypingverfahren hergestellten Teilen ist, dass diese Muster aus dem Serien-Material hergestellt werden.

Erste serienähnliche LSR Teile nach nur 10 Arbeitstagen können mit dem Rapid Tooling-Verfahren von starlim//sterner hergestellt werden. Rapid Tooling - der schnelle Werkzeugbau -  wurde entwickelt um Kunden bereits nach äußerst kurzer Zeit erste LSR-Spritzgussteile anbieten zu können, die unter serienähnlichen Bedingungen hergestellt werden. Nach nur 10-20 Arbeitstagen ab Auftragsfreigabe erhält der Kunde erste Musterteile.

Der Unterschied zwischen Prototypenmustern und Rapid Tooling-Teilen besteht darin, dass Prototypenmuster im Labor aber Rapid Tooling Teile im seriennahen Prozess hergestellt werden. Der Vorteil von Prototypenmustern ist jedoch eine flexiblere und kostengünstige Abwicklung, sollte sich die Teilegeometrie noch ändern.

TEILEN:
starlim//sterner
starlim//sternerstarlim//sterner
Seite DRUCKEN
0
0
223