starlim//sterner

starlim-sterner mit Corona-Award ausgezeichnet

Am Montag 04. November 2019 wurden in der voestalpine Stahlwelt die Corona-Awards verliehen, um aufzeigen zu können, welche Unternehmen in Oberösterreich gesellschaftliche Verantwortung übernehmen. Die starlim-sterner Gruppe schaffte es mit dem „Projekt Lambach“ auf das Treppchen und ergatterte Bronze. Geschäftsführer Thomas Bründl ist stolz und gibt alles, um nächstes Mal Silber oder sogar Gold zu erreichen.

Dass die Industrie in Oberösterreich Verantwortung zeigt ist deutlich zu spüren. Egal ob soziales, kulturelles oder ökologisches Engagement, die Unternehmer in der Region geben ihr Bestes um gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Firmen die sich besonders engagieren, wurden nun mit der Corona ausgezeichnet. Ein Preis der zeigen soll, welche Unternehmen für die Sicherung der Zukunftsfähigkeit im ganzen Land verantwortlich sind.

In der Kategorie Standort-Corona für mittelständische Familienbetriebe wurde die starlim-sterner Gruppe mit Bronze ausgezeichnet. Nicht nur die hervorragende Lehrlingsausbildung spielt dem Marchtrenker Werkzeugbauer und Silikonspritzgießer in die Karten, sondern vor allem der Neubau von Werk 3 in Lambach. Dadurch schaffte das Unternehmen knapp 100 neue Arbeitsplätze in der Region – mit Zukunftspotenzial.

Geschäftsführer Thomas Bründl ist stolz und lässt schon Wünsche für die Zukunft anklingen: „Nächstes Mal sind wir wieder dabei, dann geben wir alles um Silber oder sogar Gold zu ergattern.“ Gemeinsam mit seiner Frau Ursula Bründl und Karl Großalber wurde der Preis am Montag auf der Bühne entgegengenommen.

Fotocredit: IV OÖ/Eric Krügl (Abdruck honorarfrei)

TEILEN:
starlim//sterner
starlim//sternerstarlim//sterner
Seite DRUCKEN
  • 1
0
0
252